¬ Einblicke ins handwerk

 

Im klassischen Handwerk hat sich einiges gewandelt.Was es NVier Schecks für einen guten Zweck im Wert von insgesamt 1.650 € übergaben die Handwerksbetriebe an örtliche Vertreter der Vereine und Verbändeeues gibt, zeigten fünf Firmen unter einem Dach bei einem„Tag der offenen Tür“ im Hause „Elektro Strümpell“ am 9. August mit einem unterhaltsamen Programm.

 

 

Sie sind für ihre Kompetenz und Zuverlässigkeit bekannt: Die Timmendorfer Handwerksbetriebe. Grundsätzlich kommen die Mitarbeiter ja zu Ihnen nach Hause - aber am 9. August war es mal ganz anders: an diesem besonderen Tag luden fünf Betriebe zu einem Tag der offenen Tür im Hause „An der Mühlenau 1“ ein, und zahlreiche Besucher kamen, um sich die Präsentation der einzelnen Gewerke anzuschauen. In den übersichtlich gestalteten Räumen gab es einige interessante Neuigkeiten zu entdecken. So präsentierte die Firma „Elektro Strümpell“ unter anderem Aktuelles zum Thema Photovoltaik- Anlagen und die technischwie optisch perfekten Soundsysteme der Firma Bose. Bei „Holzbau Hargus“ konnten sich Hausbesitzer nicht nur über die aktuellen Möglichkeiten energiesparender Holzarbeiten, sondern auch über den Energiepass informieren, den die Firma ausstellen ausstellen kann. Die Glaserei Nowitzki lieferte ebenfalls Beispiele für cleveres  Wohnen durch technisch perfekt konstruierte Fenster, die Energie sparWasmachtmanmit Holz? Hier half die Firma „Holzbau Hargus“ interessierten Kids, beimBau eines Vogelhäuschens spielerisch die Kunst des Tischlerns imwahrsten Sinne zu „begreifen“.en helfen; die Firma Fliesen Design präsentierte neue Kollektionen aus Italien, und bei Sanitär Technik Blanck konnte man sich über neue Heizungsanlagen sowie Solar-Kollektoren informieren. Rund um die anschaulich dargestellten Leistungen der verschiedenen Firmen gab es ein Rahmenprogramm, das vor allem die Kinder begeisterte. So konnten interessierte

Ein Los für die Tombola? Der Erlös ist für einen Zweck.

Kids zum Beispiel bei Holzbau Hargus lernen, wie man einVogelhäuschen baut - und zwarmit den eigenen Händen. Bei Elektro Strümpell durften die technisch begabten Jungs und Mädchen eine Taschenlampe zusammenbauen. In der Glaserei Nowitzki wurden schöne und praktische Untersetzer aus Glas und Gips gefertigt Bei „Fliesen Design“ durften geschickte kleine Hände ein Fliesen-Mosaik zusammensetzen. In der Firma Sanitär Technik Blanck ging
es kerniger zur Sache: Da durften die Jungs richtige Rohre biegen - bester Einstieg in das Handwerk. - Vielleicht hat man den Nachwuchs mit diesempersönlichen Einsatz überzeugt, denn er wird gebraucht. Handwerk hat immer noch „goldenen Boden“ und ist als Lehrberuf eine solide Grundlage für eine
gute berufliche Zukunft. Versüsst wurde die Perspektive vielen kleinen Besuchern bestimmt durch die typischen Kinder-Attraktionen. Einen Höhepunkt bildete die Tombola, deren Erlös der örtlichen Jugendarbeit sowie dem Orgelbauverein Niendorf zugute kommt und mittlerweile an die jeweiligen Vertreter überreicht wurde.

 

Suche
 
Bose Produkte Verkauf
Verleih von Elektroartikeln
Kundendienst Elektro Strümpell
© 2007 Elektro Strümpell, 23669 Timmendorfer Strand