¬ DVB-T Anlagen


DVB-T: Das Überall-Fernsehen bietet Ihnen mehr als 20 TV-Programme in digitaler Qualität.


Im Prinzip lässt sich jeder Fernseher über einen zusätzlichen Receiver (ähnlich wie beim Satelliten- TV) mit DVB-T-Empfang nachrüsten. Sie brauchen also ein DVB-T-Sendergebiet, einen analogen Fernseher und eine DVB-T-Box plus Antenne, um mit DVB-T starten zu können.      
Sollte das Fernsehgerät nicht über Scart mit der DVB-T-Box verbunden werden können, gilt es noch andere Möglichkeiten, den DVB-T-Receiver mit dem Fernsehgerät zu verbinden:


Anschluss über das AntennenkabelDVB-T Anlagen
Wenn der DVB-T Receiver mit einem HF-Modulator ausgestattet ist, kann dieser über das Antennenkabel dem Fernseher verbunden werden. Hier wird über das Antennenkabel das Programm, das am Receiver eingestellt ist, an den Antennen- Eingang des Fernsehers "gesendet". Dieser Kanal muss dann entsprechend auf einer Programmziffer im Fernseher- Speicher abgespeichert werden, die für alle DVB-T-Programme gleich bleibt.


DVB-T schon drin: LCD-TVs mit eingebautem Digital-Empfang
Von einigen Herstellern werden Flachbildschirme bereits mit eingebautem DVB-T-Empfangsteil angeboten. Führende Markenhersteller bieten Flachbild- Fernsehgeräte mit eingebautem DVB-T-Tuner in verschiedenen Ausführungen und Größen an.
Gern beraten wir Sie bei der Auswahl und installieren für Sie.

 

Suche
 
Bose Produkte Verkauf
Verleih von Elektroartikeln
Kundendienst Elektro Strümpell
© 2007 Elektro Strümpell, 23669 Timmendorfer Strand